Andere Perspektive zur Migrationspolitik

Manche Ideen des Professors kommen mir ein wenig absurd vor, manches aber auch sehr bedenkenswert. Z.B. stellt er grundsätzlich in Frage, dass Migration eine funktionierende Lösung für unser demografisches Problem ist. Und "die offene Tür" ist für ihn schon deshalb keine Option, weil wir so den Herkunftsländern dringend benötigte Menschen entziehen. Dass Fabriken in Flüchtlingscamps Teil der Lösung sein werden ist aber schon ein verflucht steiler Pass... Egal, ich freue mich über jeden Inhalt zu diesem Thema, der nachdenklich ist und nicht entweder mit Ängsten und/oder Ideologie hantiert.