Go #BIKEYGEES!

#BIKEYGEES e.V. freut sich über den Frauenrechtspreis der Grünen Fraktion.

von Sophie Reimers

Beitrag_Bikeygees_Annet_Audehm
“Cycling is freedom”. Die Inititative #BIKEYGEES e.V. hat den Hatun-Sürücü-Preis 2017 verliehen bekommen. Foto: Annet Audehm

#BIKEYGEES gibt es seit knapp zwei Jahren. Die Initiative bietet Fahrradtraining für Frauen und Mädchen an und unterstützt damit deren Mobilität und Unabhängigkeit – egal woher sie kommen, mit und ohne Fluchthintergrund.

Nun wurde die von Annette Krüger und Anne Seebach gegründete Initiative mit dem Hatun-Sürücü-Preis der Grünen Fraktion ausgezeichnet. Der Preis wurde 2013 ins Leben gerufen, um diejenigen Berliner*innen anzuerkennen, die sich für Chancengleichheit und Selbstbestimmung von Mädchen und jungen Frauen einsetzen. „Wir wollen zeigen, wie wertvoll diese oft im Stillen verrichtete Arbeit ist“, so die Vertreterinnen der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Der Preis ist nach Hatun Sürücü benannt, die sich, um ein selbstbestimmtes Leben führen zu können, aus einer Zwangsehe befreite und gegen vielfältige Widerstände ihren eigenen Weg suchte. Mit dem Preis ist auch das Gedenken an Sürücü verbunden, denn am 7. Februar 2005 wurde sie von einem ihrer Brüder auf offener Straße erschossen.

In diesem Jahr durfte nun das Fahrradprojekt aus Kreuzberg den Hatun-Sürücü-Preis in Empfang nehmen. Die Freude bei #BIKEYGEES über diese Anerkennung ihrer Arbeit war groß. Mitgründerin Annette Krüger erklärte: „Wir machen das vor allem aus Freude. Ich merke aber natürlich mit der Zeit, dass das wirklich harte Arbeit ist. Zu sehen, dass die Leute anerkennen, dass es nicht einfach eine Spielerei ist, sondern eine wichtige Arbeit für die Menschen, das freut mich sehr. Und auch, dass unsere vielen Helferinnen und Helfer durch den Preis Anerkennung erfahren. Es geht mir auch um die Anerkennung für die Frauen, die bei uns Fahrradfahren gelernt haben. #BIKEYGEES lebt von uns allen. Jedes Wort, jedes Herz, jeder Gedanke, jede Hand, die hilft dieses Projekt in die Welt zu bringen, ist eine kleine Unterstützung.“

Das Fahrradtraining findet regelmäßig in der Jugendverkehrsschule am Wassertorplatz in Kreuzberg statt und ist offen für alle Frauen, die Lust haben teilzunehmen. Fahrradfahren lernen ist kein kleiner Schritt; es eröffnen sich dadurch ganz neue Möglichkeitsräume und Freiheiten. „Es geht nicht nur ums Fahrradfahren. Die Idee ist, Frauen und Mädchen stark zu machen und sie zu ermutigen, ihr eigenes Leben zu führen“, beschreibt Annette Krüger die Idee des Projekts. Seit 2015 haben bei #BIKEYGEES über 280 Frauen das Rad für sich erobert und 43 spendenfinanzierte Räder inklusive Helm, Schloss, Korb und Verkehrsregeln (in die jeweilige Sprache der Frauen übersetzt) in Empfang genommen. Darüber hinaus bieten sie kostenlos Radreparaturkurse und mehrsprachigen Verkehrsunterricht an.

Bislang finanziert sich der Verein allein aus Spenden, in Zukunft soll das Projekt weiter wachsen und hofft mit der Anerkennung durch den Preis auf weitere Unterstützung. Die Ziele von #BIKEYGEES sind klar: „Mehr Freude in die Welt bringen, mehr Veränderungen erreichen. Viele Frauen sind nach anfänglicher Skepsis ganz begeistert fahrradzufahren, und wenn ich ihnen sage, der nächste Termin ist in einem Monat, dann sind sie meist sehr enttäuscht. Das klingt für sie, als wäre es ein Jahr“, berichtet Krüger. Insofern wünschen sich die Macherinnen, dass noch viele Frauen von der Initiative profitieren können. Bislang sind sie aber noch auf der Suche nach Förderungsmöglichkeiten. „Wir sind ein Bildungs- und Integrationsprojekt. Ich bin der festen Meinung, dass wir mit unserer qualitativ hochwertigen Arbeit eine Förderung verdient haben und dass wir die eines Tages bekommen werden. Aber da muss man erst mal die richtigen Adressen haben. Zurzeit werden wir im Kreis rumgereicht. Die Regierung sagt: ‚Ach, das ist eine ganz tolle Sache, aber ich bin nicht zuständig.‘ Die nächste Stelle sagt das Gleiche und so weiter“, erzählt Annette Krüger. Hoffentlich bringt der Preis noch einmal Schwung und hilft den #BIKEYGEES den nötigen Rückenwind zu erhalten, um weiter zu radeln. Denn: #cyclingisfreedom!

Beitrag_Bikeeys_JulieMoarbes_IMG_0680
Foto: Juliette Moarbes

Die regelmäßigen ‚offenen Trainings‘ von #BIKEYGEES finden an jedem dritten Sonntag des Monats von 14 bis 16 Uhr auf dem Gelände der Jugendverkehrsschule Wassertorplatz statt. An dieser Stelle vielen Dank an den KidBike e.V. für die Unterstützung.

Nächster offener Trainingstermin für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren: 19. März 2017

Termine 2017: 16.4., 21.5., 18.6., 16.7., 20.8., 17.9., 15.10., 19.11., 17.12, immer von 14 bis 16.00 Uhr (bei jedem Wetter! – es gibt einen warmen Raum)

Weitere Infos finden sich hier und immer aktuell auf facebook.

#BIKEYGEES e.V. freuen sich über Spenden (diese sind steuerlich abzugsfähig) bei betterplace.