Flucht und Leben: Podiumsdiskussion mit Jenny Erpenbeck, Annika Reich und Matthias Nawrat, Allerorts Literatur Festival, Heidelberg

Ort: Heidelberg
Zwinger 3

Date: 13.04.2016 , 20.00 Uhr

Allerorts:Literatur! / Moderation: Gerwik Epkes (SWR) / In Kooperation mit dem Theater Heidelberg

Jenny Erpenbeck, Annika Reich und Matthias Nawrat lesen und sprechen über Flucht, Menschen, Leben – und Zukunft. Es moderiert Gerwik Epkes vom SWR.

Jenny Erpenbeck hat mit „Gehen, ging, gegangen“ 2015 einen wichtigen Roman zum Thema Flüchtlinge geschrieben, war damit auf der Bestsellerliste und für den Buchpreis nominiert. Jenny Erpenbeck erzählt auf ihre unnachahmliche Weise eine Geschichte vom Wegsehen und Hinsehen, von Tod und Krieg, vom ewigen Warten und von alldem, was unter der Oberfläche verborgen liegt.

Annika Reich ist Mitinitiatorin des Bündnisses von Neuankommenden und Einheimischen WIR MACHEN DAS. Das Bündnis steht dafür, dass weder Obergrenze noch Abschiebung uns helfen, die Zukunft zu gestalten. Annika Reich wurde 1973 in München geboren und lebt in Berlin. Sie arbeitet als Dozentin an der Kunstakademie Düsseldorf und ist Mitarbeiterin der Malerin Katharina Grosse. Für die Frankfurter Allgemeine Zeitung betreibt sie gemeinsam mit anderen Autorinnen den Blog „Ich. Heute. 10 vor 8“. 2003 erschien die Erzählung „Teflon“, 2010 folgte der Roman „Durch den Wind“, 2012 der Roman „34 Meter über dem Meer“.

Matthias Nawrat, 1979 im polnischen Opole geboren, siedelte als Zehnjähriger mit seiner Familie nach Bamberg um. Er studierte in Freiburg und Heidelberg Biologie, danach am Schweizer Literaturinstitut in Biel. Für seinen Debütroman „Wir zwei allein“ (2012) erhielt er u.a. den Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis, sein Roman „Unternehmer“ (2014), für den Deutschen Buchpreis nominiert, wurde u.a. mit dem Kelag-Preis und dem Bayern 2-Wortspiele-Preis ausgezeichnet. „Die vielen Tode unseres Opas Jurek“ (2015), sein dritter Roman, brachte ihm den Förderpreis des Bremer Literaturpreises 2016 sowie die Alfred Döblin-Medaille ein. Matthias Nawrat lebt in Berlin.

Die Veranstaltung wird vom SWR aufgezeichnet

Zwinger 3
Zwingerstrasse 3-5
Altstadt