Gesprächssalon über Mutterschaft im Exil – Moderation: Dilek Güngör, Finissage der Ausstellung „Ich habe mich nicht verabschiedet | FRAUEN IM EXIL“ von Heike Steinweg

Ort: 12107 GALERIE im TEMPELHOF MUSEUM
Alt-Mariendorf 43

Date: 15.01.2017 , 15.00 Uhr

Wie verändert Mutterschaft das Leben von Frauen im Exil?

Zur Finissage der Ausstellung "Ich habe mich nicht verabschiedet | FRAUEN IM EXIL" von Heike Steinweg findet ein Meet your neighbours-Gesprächssalon zu dem Thema Mutterschaft im Exil statt. Die Schriftstellerin Dilek Güngör moderiert das Gespräch zwischen Dima, Doha und Nivin, die von ihren persönlichen Erfahrungen als Schwangere und Mütter, vom Familienleben in Berlin und zwischen den Kulturen berichten werden.

Im Anschluss daran kann die Ausstellung besichtigt werden und Heike Steinweg steht für Fragen zur Verfügung. Sie fotografierte ein Jahr lang Frauen, die in Berlin im Exil leben. Dabei richtete sie ihren fotografischen Blick auf die persönliche Geschichte jeder Einzelnen der geflüchteten Frauen. Die lebensgroßen Porträts sind bis zur Finissage am 15. Januar zu sehen.

Der Gesprächssalon findet auf Deutsch und Arabisch statt.
Übersetzung: Lama Al Haddad

Eintritt frei!

Mehr Infos zur Ausstellung finden sich unter http://hausamkleistpark.de/index.php/gmt/aktuelle-ausstellung

Eine gemeinsame Veranstaltung der Galerie im Tempelhof Museum, Heike Steinweg und WIR MACHEN DAS.