Meet your neighbours: Vortrag und Gespräch mit Zena Awad – Museum Fünf Kontinente, München

Ort: Museum Fünf Kontinente, München

Date: 12.04.2018 , 19.00 Uhr

Moderation: Silke Kleemann

Die Münchner Übersetzerin und Autorin Silke Kleemann trifft die syrische Archäologin Zena Awad.

Zena Awad aus Homs/Syrien studierte Archäologie mit dem Schwerpunkt Vorderasiatische Archäologie an der Universität Aleppo und arbeitete u.a. bei Ausgrabungen in Qatna (Tall Al-Mishrifah). 2012 wollte sie zur Fortführung ihrer Studien zunächst nach Frankreich, aufgrund von Visa-Schwierigkeiten ging sie dann aber nach Ägypten und arbeitete dort für eine amerikanische NGO in Zusammenarbeit mit UNHCR. Im August 2015 kam sie mit einem DAAD-Stipendium nach München und an die LMU, wo sie an einer Doktorarbeit über „Die Entwicklung der Gottheit LAMA auf Rollsiegeln im Syrien des zweiten Jahrtausends v. Chr.“ schreibt. Im Gespräch mit Silke Kleemann wird es neben Zena Awads Erfahrungen in Deutschland, um die Bedeutung der alten syrischen Stätten für die Archäologie und die Menschheitsgeschichte überhaupt gehen. Außerdem gibt Zena Awad einen kurzen Ausblick auf ein gemeinsames Projekt mit ihrem Kollegen Raaed Alkour: eine Fotoausstellung, die die Zerstörung historischer Stätten in Syrien während des Kriegs dokumentieren soll.

Das Gespräch wird auf Englisch geführt.

Eine gemeinsame Veranstaltung des Museums Fünf Kontinente und WIR MACHEN DAS. In Zusammenarbeit mit der Allianz Kulturstiftung und der Stiftung :do.