„WIR MACHEN DAS“: BERLINER AKTIONSBÜNDNIS FÜR EIN ZUSAMMENLEBEN AUF AUGENHÖHE

Date: 02.03.2016

Ort. Abgeordnetensprechzimmer bei der Säulenhalle im Parlament,
Österreichisches Parlament, Dr. Karl-Renner -Ring, 1010 Wien
Wann: Mittwoch, 2 März 2016, 17:00

2015 haben sich viele zivilgesellschaftlich tätige gruppen formiert, die bei der Aufnahme, Unterbringung und Versorgung von Schutzsuchenden aktiv wurden und noch immer sind. Das zivilgesellschaftliche Berliner Aktionsbündnis „WIR MACHEN DAS“ für Flüchtlingsintegration (wirmachendas.jetzt) ist eine davon. Die Grüne Integrationssprecherin Alev Korun lädt die Initiatorinnen ins österreichische Parlament ein, ihre Projekte vorzustellen.
"Wir machen das" ist eine Bewegung die zeigt, dass ein Zusammenleben mit Menschen, die zu uns kommen, auf Augenhöhe und auf Dauer möglich ist.

Zwei der Initiatorinnen, die Schriftstellerin Annika Reich und die Architekturprofessorin, Michelle Howard (Akademie der Bildenden Künste, Wien), stellen am 2.3. um 17 Uhr im österreichischen Parlament "Wir machen das" und seine unterschiedlichen Projekte vor. Motto: Wir machen das, was sinnvoll, notwendig, und möglich ist.

Eines der Pilotprojekte von "Wir machen das" ist sehr in Wien eingebettet. "Die eigenen 14 Wände - ein Refugium auf Zeit“ für große Flüchtlingsunterkünfte, wird ebenfalls am 2.3. im Parlament von Prof.in Michelle Howard und den Architekturabsolventen Benjamin Grabherr und Nikola Znaor (Akademie der Bildenden Künste, Wien), vorgestellt.

Um Anmeldung bei dilara.aksoy@gruene.at wird gebeten.

Anschließend werden “Die eigenen 14 Wände“ im Rahmen eines Kongresses im Haus der Kulturen der Welt in Berlin genutzt. Civil Society 4.0 – Refugees and Digital Self Organization.