Leitfaden für Veranstalter

Sie sind Veranstalter und wollen gern mitmachen? Hier erfahren Sie, wie es geht!

Das Veranstaltungskonzept von Meet your neighbours ist bewusst offen gehalten, es kann nach eigenen Vorstellungen verändert und erweitert werden. Zentral ist allein der Gedanke, dass die neuangekommene und die alteingesessene Nachbarschaft zusammenkommt.

 

WELCHE FORMATE SIND MÖGLICH?

Verschiedene Formate sind denkbar – von mehrsprachigen Lesungen über Erzählsalons bis hin zu gemischten Formen und Kinderbuchlesungen.

Wie kann ein Dialog auf Augenhöhe organisiert werden und wie könnte ein solcher Abend ablaufen? Im Folgenden finden Sie Anregungen, Vorschläge und Hilfestellung zur Gestaltung Ihrer WIR MACHEN DAS-Veranstaltung

1. Erzählsalon
In einer Atmosphäre des offenen und freundlichen Austauschs findet ein moderiertes Gespräch zwischen den Newcomern und Ihrem Stammpublikum in Ihren Räumen statt.
Fragen Sie doch mal bei Ihren KundInnen nach. Bestimmt können Sie bei der Organisation auf ihre Mithilfe zählen. Denn viele von ihnen sind ja ohnehin in der lokalen Flüchtlingshilfe enga- giert und können dabei helfen, Menschen aus den Unterkünften der Nachbarschaft einzuladen und Menschen zu finden, die Lust haben, an dem Abend ihre Geschichte zu erzählen oder aus einem Buch in ihrer Originalsprache vorzulesen. Es ist außerdem notwendig jemanden zu fin- den, der übersetzen kann (vor allem arabisch/englisch). Und natürlich ist ein Vorgespräch mit allen Beteiligten wichtig, damit beide Seiten wissen, worauf sie sich einlassen. Wir empfehlen den Übersetzern unter den Newcomern als Aufwandsentschädigung ein Honorar zu zahlen. Ein solcher Erzählsalon fand bei der Auftaktveranstaltung in der Tucholsky Buchhandlung in Berlin-Mitte am 27.1.2016 statt. Hier geht’s zum Bericht von Annika Reich.

2. Kinderbuchlesung
Auch Kinderveranstaltungen sind eine wunderbare Möglichkeit, um mit Newcomern in Kontakt zu kommen. Sie könnten gezielt Kinder (mit ihren Eltern) aus den umliegenden Unterkünften einladen, sich mit den Kindern aus der Nachbarschaft in Ihrer Buchhandlung zu treffen und sich in einem geschützten kulturellen Rahmen kennenzulernen. Hierfür wäre es gut, Menschen zu finden, die aus mehrsprachigen Kinderbüchern vorlesen wollen. Es gibt eine ganze Reihe mehrsprachiger Kinderliteratur, die sich für einen solchen Anlass bestens eignet, etwa die Bücher der Edition Orient. Nehmen Sie doch einfach mal Kontakt auf zu Geflüchteten in ihrer Nähe oder hören Sie sich bei Ihren Kunden um. Sicher haben Sie KundInnen, die bereits engagiert sind, d.h. mit geflüchteten Familien in Kontakt stehen und sich freuen werden, diese einladen zu können.

3. Klassisches Lesungsformat
Wenn Sie Ihrer WIR MACHEN DAS-Begegnung den Rahmen einer klassischen Lesung geben möchten, oder wenn Sie vielleicht ein Buch im Kopf haben, das sich gut als Auftakt für ein anschließendes Gespräch eignet, so ist das selbstverständlich ein willkommenes Format. Hier müsste man überlegen, wie man die Übersetzung organisiert, damit alle verstehen und sich beteiligen können. Unter den zahlreichen aktuellen Neuerscheinungen zum Flüchtlingsthema können wir Ihnen gerne eine Empfehlungsliste mit Titeln unserer Kooperationspartner zusammenstellen, die wir Ihnen für eine Lesung ans Herz legen möchten. Auf Wunsch stellen wir gern den Kontakt zu den Autoren her.

 

SIE WOLLEN MITMACHEN, BRAUCHEN ABER HILFE?

Keine Sorge, wir unterstützen Sie bei der Organisation! Dafür haben wir:

    • Vordrucke für Handzettel vorbereitet, die es Ihnen erleichtern, Ihre KundInnen miteinzubeziehen.
    • Vordrucke für Plakate gestaltet, die individuell angepasst in den Flüchtlingsunterkünften und in der Nachbarschaft ausgehängt werden können.
    • In vielen großen Städten haben wir prominente AutorInnen für die Aktion gewonnen, die Sie bei der Organisation unterstützen, gegebenenfalls den Abend moderieren und über die Veranstaltung berichten können.
    • Außerdem gibt es WIR MACHEN DAS-Aufkleber für Ihr Schaufenster/Ihre Tür, damit Sie zeigen können, dass Sie Teil der Bewegung sind
    • Wir haben Kontakte zu Journalisten, die wir nutzen können, damit über Ihre Veranstaltung berichtet wird.

BETEILIGTE AUTOREN

Berlin:
Rasha Abbas, Priya Basil, Tanja Dückers, Michael Ebmeyer, Jenny Erpenbeck, Olga Grjasnowa, Annett Gröschner, Matthias Nawrat, Veronika Peters, Christoph Peters, Annika Reich, Katja Schreiber, Darja Stocker, Antje Rávic Strubel, Tanja Székessy, Florian Werner

München:
Linda Benedikt, Björn Bicker, Lena Gorelik, Marion Hertle, Sandra Hoffmann, Katja Huber, Florian Kessler, Fridolin Schley

Hamburg:
Kristine Bilkau, Isabel Bogdan, Karen Köhler, Saša Stanišić

Köln (Ruhrgebiet):
Niazi Bakki (syrischer Filmemacher), Larissa Bender, Frank Goosen, Stefan Weidle (Verleger des Weidle Verlags)

Stuttgart:
Sudabeh Mohafez

Münster:
Alida Bremer

Dresden:
Uta Hauthal

Schleswig-Holstein:
Mareike Krügel

Wien:
Vladimir Vertlib

 

SIE WOLLEN MIT UNS KONTAKT AUFNEHMEN?

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie mitmachen möchten. Wir kommunizieren und bewerben Ihre Veranstaltung hier auf unserer Website. Darüber hinaus stehen wir Ihnen gern in allen Fragen zur Verfügung: mail@re-ell.de

 

WIR MACHEN DAS – Begegnungsort Buchhandlung wird unterstützt vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels, den Verlagen C. Hanser und Antje Kunstmann, und dem internationalen literaturfestival berlin sowie der Autorenagentur REELL. Medienpartner ist ZEIT-Online.