Was bedeutet das Abkommen zwischen EU und der Türkei für Flüchtlinge?

Das migrationspolitische Abkommen mit der Türkei wurde von der EU als großer Erfolg verkauft. Drei Milliarden Euro sollen die Situation von Flüchtlingen erleichtern. Als Gegenleistung soll die Türkei deren Weiterreise verhindern. Nur ein Tag nach der Unterzeichnung verhaftete die Türkei hunderte von Migranten die während ihrer Fluch türkische Gewässer passierten. An der Grenze zu Syrien schob die Türkei Flüchtlinge in das Kriegsgebiet zurück. Doch angesichts der Millionen von Vertriebenen, wird auch die Türkei die Flüchtlinge nicht aufhalten können, ohne Ihnen tatsächliche Perspektiven in der Türkei zu bieten. Die Erwartungen, dass sich durch das Abkommen viel ändern wird, sind also gering. Nur wird die Flucht für viele noch teurer und gefährlicher.