Agenda

Wir Machen Das

Wir stärken die Stimmen derjenigen, für die Zuwanderung keine Bedrohung darstellt und die gemeinsam eine andere Welt wagen. Wir sagen Nein zu einer Politik der Ausgrenzung und Entwürdigung, der Angst und des Hasses, der Gewalt und des Ressentiments. Wir sagen Ja zu einer vielfältigen Gesellschaft, die wir gemeinsam gestalten.

Wir machen das, was realistisch ist.

Migration ist Realität. Zuwanderung ist Teil einer politisch und ökonomisch verflochtenen Welt. Deshalb finden wir einen realistischen und pragmatischen Umgang mit Zuwanderung, der sich den gesellschaftspolitischen Herausforderungen stellt. Wir nehmen die vielfältigen Potentiale wahr, die Zuwanderung bereithält.

Wir machen das, was sinnvoll ist.

Teilhabe ist sinnvoll. Teilhabe ist die Chance, zu unserer Gesellschaft beizutragen. Menschen von Teilhabe auszuschließen, ist weder ethisch noch politisch vertretbar und verursacht zudem hohe soziale und ökonomische Kosten. Wir fordern Gesetze, die Teilhabe nicht verhindern, sondern ermöglichen. Wir schaffen Räume der Teilhabe.

Wir machen das, was nahe liegt.

Gleichberechtigung ist naheliegend. Wir gestalten unsere Gesellschaft gemeinsam und mit Respekt gegenüber dem, was uns unterscheidet und dem, was uns verbindet. Gleichberechtigung braucht gleiche Rechte. Sie sind Voraussetzung für das Gelingen eines demokratischen Gemeinwesens.

Wir machen das, weil es möglich ist.

Eine andere Welt ist möglich. Das zeigen Millionen von Engagierten täglich. Wir nehmen die Verantwortung an, gemeinsam unser Zusammenleben zu gestalten. Wir freuen uns darauf.