© Roser Corella
AnsprechpartnerRamy Al-Asheq

E-MAIL SENDEN
© Juliette Moarbes

Arabisch-deutsche Literaturtage

Die Arabisch-deutschen Literaturtage sind ein jährlich stattfindendes unabhängiges Literaturfestival in Berlin. Gegründet 2018, werden sie seither von der arabischen Bibliothek Baynatna beherbergt.

Als Plattform für Autor*innen aus arabisch- und deutschsprachigen Ländern fördern die Literaturtage den interkulturellen Dialog über Themen aus Politik, Kultur und Gesellschaft. Im Fokus des Festivals steht dabei neben der Literatur auch die Übersetzungskunst: Alle Veranstaltungen werden in die jeweils andere Sprache gedolmetscht. Der Eintritt zu allen Lesungen, Performances, Diskussionen und Konzerten ist grundsätzlich frei.

Mit vielfältigsten arabisch- sowie deutschsprachigen Autor*innen und Künstler*innen, einer hohen künstlerischen Qualität der vorgetragenen Texte, dem aufregenden Moment der Simultanübersetzung sowie zahlreichen Möglichkeiten der Vernetzung zogen die Arabisch-deutschen Literaturtage bereits in ihrem zweiten Jahr mehr als tausend Besucher*innen an. 2019 konnten etablierte Akteur*innen der arabisch-deutschen Kulturszene (z. B. Freunde arabischer Kunst und Kultur, ALFILM) mit neu gegründeten Initiativen und Unternehmen (z. B. Damaskus Aroma) in Kontakt gebracht werden. Dieser überwältigende Erfolg ist Anlass für die Kurator*innen, das Festival

Mehr Informationen zum Festival

Logo der Arabisch-deutschen Literaturtage