Initiativen

Jede*r kann ein Vorbild sein

Für die Fotoausstellung „Flucht nach vorn“, die Migrant*innen und Menschen mit Fluchterfahrung als Vorbilder zeigt, hat Kuratorin Ronja Sommerfeld vom Berliner Afrika Medien Zentrum e.V. viele Gespräche geführt. Aber was ist eigentlich ein Vorbild und geht das Ausstellungskonzept auf? Eindrücke von der Vernissage.

von Corinna von Bodisco
20.02.2017

Meet your neighbours bei Buch & Café Lentner in München

Am 26. Januar fand der achte Abend der Münchner Reihe "WIR MACHEN DAS - Begegnungsort Buchhandlung" statt. Der syrische Schriftsteller Fouad Yazji und die Münchner Übersetzerin und Autorin Silke Kleemann sprachen über den Atheismus im frühen Islam, über die Inspirationsquellen von Yazijs Romanen, die Revolution, die Liebe und das Arbeiten und Leben im Exil.

von Marion Hertle
16.02.2017

Das Mannheimer Erbe der Weltkulturen – Die große Show

Am 20. und 21. Januar 2017 erreichte das einzigartige Projekt des Vereins und Künstlerhauses zeitraumexit unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO Kommission nach beinahe einjähriger Vorbereitung einen wichtigen Höhepunkt. Über neunzig Vertreter*innen der vielfältigen Mannheimer Kulturlandschaft präsentierten in einer Live-Show ihre Beiträge, die in die Liste des Mannheimer Erbes der Weltkulturen aufgenommen wurden.

von Anna Burlingame
13.02.2017

Meet ‘n Eat – Begegnungscafé für alte und neue Nachbarn

Nach vielen Monaten endlich wieder selber kochen – beim Begegnungscafé Meet 'n Eat wurde dieser Wunsch vieler Newcomer*innen wahr. Inzwischen hat sich die Initiative zu einem Treffpunkt für die ganze Nachbarschaft entwickelt, bei dem nicht nur zusammen gegessen wird, sondern gegenseitiger Austausch und Unterstützung im Vordergrund stehen.

von Veronika Peters
09.02.2017

Schreiben nach der Flucht

Was bewegt geflüchtete Autor*innen im Exil und wie kann eine literarische Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte in der neuen kulturellen Heimat aussehen? Bei der Veranstaltung Weg sein – hier sein im Berliner Haus für Poesie wurden diese Fragen erkundet.

von Tanja Dückers
06.02.2017

Wie verändert Mutterschaft das Leben von Frauen im Exil?

Zur Finissage der Ausstellung "Ich habe mich nicht verabschiedet | FRAUEN IM EXIL" von Heike Steinweg sprach die Schriftstellerin Dilek Güngör am 15. Januar mit Dima Al-Bitar Kalaji , Doha El Jaduh und Nivin Maksour über ihre Erfahrungen als junge Mütter im Exil, über Kindererziehung und das Leben zwischen den Sprachen.

von Dilek Güngör
02.02.2017

Das Refugee Scholarship Network – Ein Rückblick und eine Vorschau

Mit dem Refugee Scholarship Network erhalten junge Geflüchtete die Gelegenheit für ein sozial- und geisteswissenschaftliches Studium. Das bringt einiges in Bewegung, nicht nur für die Studierenden, sondern für alle Beteiligten.

von Marion Detjen
23.01.2017

Meet your neighbours mit Ayeda Alavie und Martin Lickleder bei Buch in der Au

Am Abend des 17. November waren Ayeda Alavie und Martin Pflanzer vom Hagebutte Verlag zu Gast in der bis zum letzten Stuhl besetzten Buchhandlung in München. Unter der Moderation von Martin Lickleder wurde intensiv über persische Dichtung, das Ankommen in Deutschland und in der neuen Sprache und über die Chancen eines kulturellen Austauschs gesprochen.

von Katja Huber
28.11.2016

Das Mannheimer Erbe der Weltkulturen – Ein Zwischenstand

Im August haben wir erstmals von dem außergewöhnlichen Mannheimer Projekt berichtet, das nach dem Vorbild des UNESCO-Weltkulturerbes alle dort lebenden Kulturen dazu auffordert, ein herausragendes Zeugnis ihrer Kultur zu nominieren – ein Objekt, einen besonderen Ort oder eine Tradition, die in Mannheim lebendig ist. Nun richten wir unseren Blick erneut auf die Quadratestadt und seine multikulturelle Einwohnerschaft, um zu erfahren, wie es aktuell um das Projekt steht.

21.11.2016

Meet your neighbours in der Sendlinger Buchhandlung

Am 26. Oktober traf Denijen Pauljević in der Sendlinger Buchhandlung in München auf Shadi Mallouk und Soro Giovani Baba. Gemeinsam sprachen sie über Sport und Motivation, die Bedeutung von Erfolg sowie über ihr früheres Leben, das Ankommen und die Kommunikation in der neuen Umgebung. Es war ein Abend, der viel darüber erzählte, wie sehr Sport – so Shadi Malouk – Kultur ist.

von Sandra Hoffmann
14.11.2016