Auftakt der bundesweiten Veranstaltungsreihe in der Tuchholsky Buchhandlung in Berlin am 27.01.2016. Foto: Dominik Butzmann
© Dominik Butzmann
AnsprechpartnerTobias Scholz

Projektleitung Meet Your Neigbhours

E-MAIL SENDEN
TERMINE
DOWNLOADS

Meet Your Neighbours – Begegnungen in Gesprächen über Arbeit

Wir reden nicht übereinander, sondern miteinander – Dialoge in Bibliotheken, Gemeinderäumen und anderen Begegnungsorten.

Das ist Meet Your Neighbours

Meet Your Neighbours ist ein Projekt, das deutschlandweit Gespräche zwischen Migrant*innen und Alteingesessenen fördert. Bei Erzählabenden und mehrsprachigen Diskussionen lernen sich vermeintlich Fremde kennen und tauschen sich aus. Im Mittelpunkt dieses Austauschs steht das Thema „Arbeit“. Denn Menschen aus Kriegs- und Krisengebieten bringen mehr mit als ihre Fluchtgeschichte. Bei Meet Your Neighbours bringen sie sich mit ihrer Expertise ein, berichten von ihrer Arbeit und ihrem Alltag.
Um ihre Erfahrungen im deutschen Alltag zu verstehen, müssen wir uns folgende Fragen stellen: Wie knüpfen Menschen, die nach Deutschland gekommen sind, an ihre eigene biografische Geschichte an? Wie sieht die Expertise aus, die sie mitbringen? Was sind ihre Ziele und Wünsche? Arbeit kommt bei diesen Fragen eine zentrale Bedeutung zu.

Bei Meet Your Neighbours ergreifen Migrant*innen selbst das Wort und die Menschen aus der Nachbarschaft haben die Möglichkeit, ihnen zuzuhören und zu begegnen. Im Tandem mit deutschen Kolleg*innen aus verschiedenen Arbeitsfeldern entsteht so ein geteilter Blick auf die gemeinsame Tätigkeit.

Wir organisieren Veranstaltungen gemeinsam mit Vereinen, Migrant*innen-Organisationen, Initiativen, Buchhandlungen, Bibliotheken und Privatpersonen. Sie alle tragen dazu bei, dass Meet Your Neighbours an möglichst vielen Orten einen geschützten Rahmen für Gespräche schafft.

Was Meet Your Neighbours ändert

Wenn „Fremde“ nicht mehr als fremd wahrgenommen werden, schwinden Ängste und machen Platz für gemeinsames Handeln, für ein Miteinander. Bei Meet Your Neighbours begegnen sich Menschen mit geteilten und unterschiedlichen Erfahrungen in einem geschützten Raum. Dadurch entstehen Beziehungen. Der geteilte Blick auf einen gesellschaftlichen Handlungsbereich ermöglicht es, politische Forderungen zu formulieren. Schließlich sollen die Zugänge zu bestimmten Berufen und Tätigkeiten erleichtert werden. Am Beginn steht stets das persönliche Gespräch.

Was Meet Your Neighbours erreicht hat

Seit 2016 hat Meet Your Neighbours fast 60 Veranstaltungen in ganz Deutschland organisiert. Unter anderem waren wir in Berlin, Bonn, Bremen, Bruchsal, Dresden, Hamburg, Heidelberg, Jena, Köln, Mainz, München, Nienburg/Weser, Rostock und Stralsund. Außerdem fand Anfang 2018 ein Meet Your Neighbours-Festival in der Münchner Monacensia statt. Alle Veranstaltungen haben gezeigt, wie bereichernd Vielfalt ist. Daran halten wir fest!

Mitmachen

Wir freuen uns über jede*n, die/der sich im Rahmen von Meet Your Neighbours einbringen will. Wer selbst aktiv werden und im eigenen Ort oder in der eigenen Buchhandlung, Bibliothek oder im eigenen Gemeindezentrum eine Veranstaltung organisieren möchte, findet in unserem Leitfaden eine Anleitung und einen Überblick über alles Wissenswerte. Er ist hier zum Download verfügbar.

Meet Your Neighbours ist ein Projekt von WIR MACHEN DAS / wearedoingit e.V. in Zusammenarbeit mit dem Fonds Soziokultur, der Allianz Kulturstiftung und der Stiftung :do.

Fonds Soziokultur