Aylin Karadeniz
© Svetlana Biryukova

In unserem neuen Podcast dazugehört spricht Aylin Karadeniz mit verschiedenen Akteur*innen aus den Bereichen Kunst, Kultur, Wissenschaft und Zivilgesellschaft über die Frage, wie wir unsere Gesellschaft pluralistisch und solidarisch gestalten können.

In jeder Episode lädt sie dafür eine Frau aus dem Beirat von WIR MACHEN DAS ein, sich mit ihr und einem weiteren Gast zu verschiedenen Themen wie Aktivismus, Empowerment, Solidarität und Zugehörigkeit auszutauschen.

Das Besondere am dazugehört-Podcast ist dabei der persönliche und biografische Ansatz – denn auch das Private ist politisch: Jede Person blickt auf Grund ihrer Erfahrungen aus ihrer eigenen Perspektive auf unsere Gesellschaft und die Herausforderungen, mit denen wir in Zeiten des Erstarkens populistischer Kräfte konfrontiert sind.

dazugehört ist der Versuch, diese Perspektiven miteinander zu verbinden, um der Komplexität der vielfältigen Fragestellungen gerecht zu werden, die sich mit der Frage nach Zugehörigkeit auseinandersetzen: Wie gelingt machtkritisches Empowerment? Wie kann gruppenübergreifende Solidarität funktionieren? Und wie geht nachhaltiger Aktivismus?

Hier geht es zum Podcast

Produktion, Postproduktion: Axel Scheele
Musik: the devil’s blind spot
Fotos: Svetlana Biryukova
Bildredaktion: Maritta Iseler und Juliette Moarbes
Konzept und Moderation: Aylin Karadeniz
Öffentlichkeitsarbeit: Patrick Kennedy

dazugehört – Der Podcast für eine pluralistische und solidarische Gesellschaft ist ein Podcast von WIR MACHEN DAS, gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Logo Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa