© Masha Foya (2022)
Wir machen Das, Projektleiterin Weiter Schreiben InternationalLama AlHaddad
AnsprechpartnerinLama AlHaddad

Projektleiterin

E-MAIL SENDEN
© Juliette Moarbes

Weiter Schreiben Ukraine

Im Projekt Weiter Schreiben Ukraine veröffentlichen wir Briefwechsel zwischen ukrainischen Autorinnen, die vor dem Angriffskrieg Russlands nach Deutschland geflohen sind, und deutschsprachigen Kolleginnen.

Erste literarische Korrespondenzen, die in Kriegszeiten versuchen, einen Raum des Zuhörens und der Solidarität im Exil zu stiften, veröffentlichen wir seit 21. November auf unserem Literaturportal Weiter Schreiben.

Lesen Sie hier die Briefe der Autorinnen

Drei Autorinnen-Tandems haben im Herbst 2022 begonnen, sich in Briefen, E-Mails und Text-Nachrichten auszutauschen. Es schreiben sich: Daryna Gladun & Asal Dardan, Oksana Stomina & Ulrike Almut Sandig sowie Natalka Sniadanko & Tanja Dückers.

Was vermag die Macht der Worte angesichts des Schreckens und der Zerstörung des anhaltenden Krieges in der Ukraine? Wie geht man mit der Bedrohung des eigenen Lebens und das seiner Angehörigen um, mit dem Verlust seines Zuhauses und des Vertrauens in die Welt? Was macht das mit dem eigenen Weltbild und wie geht es mit dem Leben und Schreiben im Exil weiter?

Mit großer Offenheit und Unmittelbarkeit geben die ukrainischen Autorinnen Auskunft, sie berichten von der Situation in Städten unter Beschuss, vom Überleben in Luftschutzkellern, in den Trümmern. Aus ihren Sätzen spricht eine tiefe Erschütterung und Ungläubigkeit, dass all das gerade wirklich passiert, dass auf ihre Heimat russische Bomben fallen, während im Exil die unverwüstliche Alltagsroutine herrscht und neue Herausforderungen auf sie warten.

Das Projekt wird kuratiert von Kateryna Stetsevych.

Gefördert von: Logo Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien