26. Februar 2019

WIR MACHEN DAS nominiert für den Deutschen Integrationspreis der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung!

WIR MACHEN DAS ist unter den für den Deutschen Integrationspreis 2019 der Hertie- Stiftung nominierten Projekten.

Zum dritten Mal vergibt die Gemeinnützige Hertie-Stiftung diesen Preis und unterstützt zugleich überzeugende Integrationsprojekte bei der Umsetzung mit einer Kombination aus Crowdfunding und Stiftungsgeldern.

Die Hertie-Stiftung suchte in diesem Jahr nach innovativen Projekten, die sich für Teilhabe engagieren und den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken. WIR MACHEN DAS will mit seinen Projekten genau dies realisieren.

„Wir sind sehr stolz, für den Preis nominiert worden zu sein“, so Caroline Assad, Geschäftsführung bei WIR MACHEN DAS. „Diese Nominierung stellt eine Anerkennung dar, dass unsere Arbeit von öffentlichem Interesse ist und eine soziale Wirkung erreichen kann und dies auch tut.“

Der Deutsche Integrationspreis beginnt mit einer Auftaktveranstaltung, an der zwei Mitarbeiterinnen von WIR MACHEN DAS teilnehmen werden. Darauf folgt eine Qualifizierungsphase, in der die Projekte an einem Crowdfunding-Wettbewerb teilnehmen.

Über WIR MACHEN DAS
WIR MACHEN DAS ist ein bundesweit agierender gemeinnütziger Verein aus Berlin. WIR MACHEN DAS steht für Zukunft statt Herkunft, Mut statt Angst, Menschlichkeit statt Hass, Pragmatismus statt Populismus. Der Verein (wearedoingit e.V.) realisiert Projekte, die durch die Vernetzung von Neuangekommenen und Locals eine solidarische und vielfältige Gesellschaft gestalten. WIR MACHEN DAS wurde 2015 von 100 Frauen gegründet und arbeitet inzwischen mit über 100 geflüchteten Kulturschaffenden und Journalist*innen zusammen.

Diese Pressemitteilung als PDF herunterladen

 

15. Februar 2019

Relaunch der Website von WIR MACHEN DAS

Wearedoingit e.V., der Verein hinter „WIR MACHEN DAS“ launcht seinen neuen Webauftritt. Der neue Look zeigt, wofür der Verein steht: Vielfalt, Mut, Pragmatismus und Menschlichkeit.

Die neue Website von WIR MACHEN DAS verfügt über eine klare Struktur. Die aktiven Projekte des Vereins stehen im Vordergrund. Gleich auf der Startseite https://wirmachendas.jetzt/ bekommen die Besucher*innen einen Überblick über die Mission, das Team, die Projekte sowie Aktuelles aus unserem Onlinemagazin. Die Social Media-Kanäle und die aktuellen Texte des Projektes „Weiter Schreiben“ erscheinen im flexiblen „Radar“ auf der Startseite.

Darüber hinaus finden Besucher*innen gleich auf den ersten Blick die aktuellen Termine sowie eine Auswahl an Terminen anderer Akteur*innen aus dem Netzwerk – gemäß des Gedankens der Vernetzung von Initiativen und Organisationen, die für eine offene, vielfältige und demokratische Gesellschaft einstehen.

Besucher*innen gelangen dank interner Verlinkung schnell weiter zu den in den Projekten entstandenen Artikeln, Videos, Texten, Erfahrungsberichten und mehr. Selbstverständlich ist die neue Website für mobile Geräte optimiert.

„Wir freuen uns darüber, mit dem Relaunch unserer Website die Bedeutung und Wirkung unserer Projekte besser veranschaulichen zu können sowie dem zunehmenden Anteil an mobilen Besucher*innen ein optimales Erlebnis bieten zu können“ , so Jenny Nilén, Leiterin PR & Öffentlichkeitsarbeit bei WIR MACHEN DAS. „Unser Ziel ist es, die Fortführung unserer Projekte zu sichern und neue Projekte auf den Weg zu bringen. Dafür ist eine angemessene Präsenz im Internet unabdingbar.“

Über WIR MACHEN DAS
WIR MACHEN DAS ist ein bundesweit agierender gemeinnütziger Verein aus Berlin. WIR MACHEN DAS steht für Zukunft statt Herkunft, Mut statt Angst, Menschlichkeit statt Hass, Pragmatismus statt Populismus. Der Verein (wearedoingit e.V.) realisiert Projekte, die durch die Vernetzung von Neuangekommenen und Locals eine solidarische und vielfältige Gesellschaft gestalten. WIR MACHEN DAS wurde 2015 von 100 Frauen gegründet und arbeitet inzwischen mit über 100 geflüchteten Kulturschaffenden und Journalist*innen zusammen.

Diese Pressemitteilung als PDF herunterladen

 

10. Oktober 2018

Weiter Schreiben erhält Power of the Arts-Preis

Zum zweiten Mal in Folge vergibt die Philip Morris GmbH den Preis der Initiative „The Power of The Arts“ an gemeinnützige Initiativen, die sich mit den Mitteln der Kultur für eine offene Gesellschaft einsetzen und ein „neues Wir“ gestalten. Weiter Schreiben, ein Projekt von WIR MACHEN DAS, ist einer der glücklichen Preisträger 2018 und wird mit 50.000 Euro gefördert.

Unter den 120 gemeinnützigen Initiativen, die dem Aufruf von „The Power of The Arts“ gefolgt sind, hat die Jury vier Preisträger ausgezeichnet. Die Jury begründete die Auszeichnung für Weiter Schreiben wie folgt: „In einem einzigartigen Austausch entstehen Texte, die auf Grund der geplanten Publikation in die Breite wirken. Trotz biografischer Bindungen steht dabei die Qualität der literarischen Arbeit im Vordergrund. Den Initiatorinnen um Autorin Annika Reich gelingt es nicht nur eine Systemlücke zu schließen, sondern auch Ruhe und Reflexion in eine aufgeregte Debatte zu bringen.“

Annika Reich, Künstlerische Leiterin von Weiter Schreiben, schreibt dazu:

„Wir sind sehr froh und dankbar, dass mit diesem Preis Autor*innen aus Krisengebieten nicht nur weiterschreiben, sondern auch von einem weiteren, nicht online-affinen Publikum gelesen werden können. Die Texte der Autor*innen bereichern schon jetzt den deutschen Literaturbetrieb und den öffentlichen Diskurs, in dem viel zu oft über Menschen aus Krisengebieten geschrieben und gesprochen wird und viel zu wenig von und mit ihnen.“{…}

Die vollständige Pressemitteling als PDF herunterladen