23. März 2019, 14:00 Uhr

Weiter Schreiben: Schriftsteller*innen aus Krisengebieten auf dem deutschen Buchmarkt

Wie werden Autor*innen aus Krisengebieten in ihrem Schreiben in Deutschland und auf dem deutschen Buchmarkt wahrgenommen, wie möchten sie wahrgenommen werden?

Mit Widad Nabi (Autorin) und Ramy Al-Asheq (Autor),
Moderation: Miriam Kruse (Magazin Stimme)

Leseinsel Sachbuch + Buchkunst: Halle 3, Stand B600

Im Projekt Weiter Schreiben sind Autorinnen*innen verschiedenster Hintergründe zusammenkommen. Sie schreiben Lyrik oder Prosa, arbeiten journalistisch oder an Romanen. Was sie vereint, ist, dass sie aus Krisengebieten stammen und in jetzt in Deutschland weiter schreiben und publizieren. Im Podiumsgespräch berichten Widad Nabi und Ramy Al-Asheq von ihren bisherigen Erfahrungen und ihren Wünschen für das „Weiterschreiben“. Wie erleben sie das Ankommen auf dem deutschen Buchmarkt, wie möchten sie dort wahrgenommen werden? Was brauchen sie, um weiterzuschreiben, und wer ist ihr Publikum? Dazu werden Widad Nabi und Ramy Al-Asheq Einblicke in ihre aktuellen literarischen Projekte geben.

Veranstalter: Verlage gegen Rechts

Link zur Veranstaltung

Link zur Facebook-Veranstaltung