Jede*r kann ein Vorbild sein

Für die Fotoausstellung „Flucht nach vorn“, die Migrant*innen und Menschen mit Fluchterfahrung als Vorbilder zeigt, hat Kuratorin Ronja Sommerfeld vom Berliner Afrika Medien Zentrum e.V. viele Gespräche geführt. Aber was ist eigentlich ein Vorbild und geht das Ausstellungskonzept auf? Eindrücke von der Vernissage.

von Corinna von Bodisco
20.02.2017

Meet your neighbours bei Buch & Café Lentner in München

Am 26. Januar fand der achte Abend der Münchner Reihe "WIR MACHEN DAS - Begegnungsort Buchhandlung" statt. Der syrische Schriftsteller Fouad Yazji und die Münchner Übersetzerin und Autorin Silke Kleemann sprachen über den Atheismus im frühen Islam, über die Inspirationsquellen von Yazijs Romanen, die Revolution, die Liebe und das Arbeiten und Leben im Exil.

von Marion Hertle
16.02.2017

Das Mannheimer Erbe der Weltkulturen – Die große Show

Am 20. und 21. Januar 2017 erreichte das einzigartige Projekt des Vereins und Künstlerhauses zeitraumexit unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO Kommission nach beinahe einjähriger Vorbereitung einen wichtigen Höhepunkt. Über neunzig Vertreter*innen der vielfältigen Mannheimer Kulturlandschaft präsentierten in einer Live-Show ihre Beiträge, die in die Liste des Mannheimer Erbes der Weltkulturen aufgenommen wurden.

von Anna Burlingame
13.02.2017

6 Fragen an: Dominik Butzmann

Mit dem Ziel, eine neue Bildsprache für die Darstellung von Menschen auf der Flucht zu finden, ist der Fotograf Dominik Butzmann nach Idomeni gereist. Dort hat er vor allem eines gemacht: beobachtet. Im Kurzinterview spricht er über seine persönlichen Erfahrungen und über die Bedeutung der Fotografie heute.

30.01.2017

Wir machen das! – Macht mit!

Wir brauchen Eure Unterstützung!

von Wir machen das
13.06.2016

Jede*r kann ein Vorbild sein

Für die Fotoausstellung „Flucht nach vorn“, die Migrant*innen und Menschen mit Fluchterfahrung als Vorbilder zeigt, hat Kuratorin Ronja Sommerfeld vom Berliner Afrika Medien Zentrum e.V. viele Gespräche geführt. Aber was ist eigentlich ein Vorbild und geht das Ausstellungskonzept auf? Eindrücke von der Vernissage.

von Corinna von Bodisco
20.02.2017

Meet your neighbours bei Buch & Café Lentner in München

Am 26. Januar fand der achte Abend der Münchner Reihe "WIR MACHEN DAS - Begegnungsort Buchhandlung" statt. Der syrische Schriftsteller Fouad Yazji und die Münchner Übersetzerin und Autorin Silke Kleemann sprachen über den Atheismus im frühen Islam, über die Inspirationsquellen von Yazijs Romanen, die Revolution, die Liebe und das Arbeiten und Leben im Exil.

von Marion Hertle
16.02.2017

Das Mannheimer Erbe der Weltkulturen – Die große Show

Am 20. und 21. Januar 2017 erreichte das einzigartige Projekt des Vereins und Künstlerhauses zeitraumexit unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO Kommission nach beinahe einjähriger Vorbereitung einen wichtigen Höhepunkt. Über neunzig Vertreter*innen der vielfältigen Mannheimer Kulturlandschaft präsentierten in einer Live-Show ihre Beiträge, die in die Liste des Mannheimer Erbes der Weltkulturen aufgenommen wurden.

von Anna Burlingame
13.02.2017

6 Fragen an: Dominik Butzmann

Mit dem Ziel, eine neue Bildsprache für die Darstellung von Menschen auf der Flucht zu finden, ist der Fotograf Dominik Butzmann nach Idomeni gereist. Dort hat er vor allem eines gemacht: beobachtet. Im Kurzinterview spricht er über seine persönlichen Erfahrungen und über die Bedeutung der Fotografie heute.

30.01.2017

Nein zum Hass!

Der Women’s March on Washington am 21. Januar 2017 hat Millionen Menschen auf der ganzen Welt zusammengebracht, die mit ihrer Stimme ein Zeichen für eine friedliche und tolerante Gesellschaft gesetzt haben. Eine von ihnen war die Soziolog*in Sabine Hark, die vor dem Brandenburger Tor diese Rede gehalten hat.

von Sabine Hark
26.01.2017

Veranstaltung

26.01.2017

Meet your neighbours: Silke Kleemann im Gespräch mit dem syrischen Schriftsteller Fouad Yazji in München

Der syrische Schriftsteller Fouad Yazji trifft in der Buchhandlung Lentner auf die Münchner Übersetzerin und Autorin Silke Kleemann. Fouad Yazji wuchs als Sohn orthodoxer Christen in Homs auf, studierte Pädagogik ...

Zeig mir, woher Du kommst

Ein Jahr lang hat der Künstler Dieter Mammel mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen gemalt. Das Ergebnis: einzigartige Zeitdokumente, die Geschichten von Krieg und Flucht, aber auch von Hoffnung und Träumen erzählen. Ein Besuch in seinem Berliner Atelier.

von Theresa Schmidt
15.12.2016

6 Fragen an: Merlin Nadj-Torma

In ihrer Fotoserie  „Here is everything as 22 stars :-)“ begleitet und dokumentiert die Fotografin bereits seit 2011 das Leben der Geflüchteten in illegalen Camps an der serbisch-ungarischen Grenze, am Tor zu Europa. Im Kurzinterview erzählt sie von ihren persönlichen Erfahrungen.

12.12.2016

Die Freundschaft zur Welt nicht verlernen

Ein Gespräch zwischen Christina Thürmer-Rohr, Sabine Hark und Ines Kappert über Feindschaft.

08.12.2016

Migrant*innen und Geflüchtete als neue Akteure und Akteurinnen in Politik und Medien

Auf der Berliner Konferenz FORMATE DES POLITISCHEN hat Annika Reich für WIR MACHEN DAS am 3.11. einen Impuls-Vortrag gehalten. Dabei stand die Frage im Vordergrund, wie sehr die Medien Newcomer*innen wirklich als Akteur*innen zeigen und in welchen Erscheinungsformen sie diskriminierend dargestellt sind. Hier ist ein Auszug ihrer Rede.

von Annika Reich
10.11.2016

FLAX – Foreign Local Artistic Xchange. Mentoring-Programm für geflohene Künstler*innen und Netzwerk für kulturelle Kollaborationen

Im persönlichen Kontakt unterstützen hochrangige ansässige Künstler*innen geflohene Kulturschaffende.

von Rebecca Ellsäßer
07.07.2016

Das Refugee Student Scholarship Network

Das Refugee Student Scholarship Network beteiligt sich über individuelle Patenschaften an der Finanzierung von Stipendien, die ein amerikanisch-deutsches Liberal Arts College, das Bard College Berlin, für bis zu zwanzig junge Geflüchtete ausschreiben wird.

16.06.2016

Vom Fleischwolf zum „Aleppo Supper Club“

Der Traum vom eigenen Restaurant. Marion Detjen über den langen Weg einer syrischen Familie, die versucht, in Berlin Fuß zu fassen.

von Marion Detjen
20.05.2016

Meet your neighbours-Begegnungsorte

Wir reden nicht übereinander, sondern miteinander. Lesungen und Gespräche mit Geflüchteten in der Nachbarschaft.

von Annika Reich
22.03.2016